IG-Grundaussage zum Ziel

Mit dem Ziel das touristische Potenzial des Wißberges ausbauen, haben sich die angrenzenden sieben Wißberg-Gemeinden Gau-Bickelheim, Gau-Weinheim, Sprendlingen, St. Johann, Vendersheim, Wallertheim und Wolfsheim, im Mai 2006 zur der "Interessengemeinschaft  Wißberg" (IG Wißberg) zusammengeschlossen.

 

Erläuterung Zweckverband Wißberg - IG-Wißberg

Gründung:  Mai 2006

Vorsitzender 

Winfried von Donat

Stellv. Vorsitzender:

Peter Hollenbach

 

Aufgabe:

Ziel, Zweck und Gegenstand der Interssengemeinschaft Landraum WiBberg e.V. ist die Erschließung und Schaffung einer touristischen lnfrastruktur auf dem und rund um den WiBberg in Rheinhessen, die Forderung des Fremdenverkehrs und die gemeinsame Gestaltung und Vermarktung. Beantragung und Verwaltung der öffentlichen Födermittel und Durchführung von Maßnahmen für die Bereicherung der Erlebniswelt Wißberg

 

Mitglied werden:

Wer in den Wißberg-Gemeinden Gau-Bickelheim, Gau-Weinheim, Sprendlingen, St.Johann, Vendersheim, Wallertheim oder Wolfsheim wohnt, kann Mitglied werden.
Den Aufnahmeantrag finden Sie hier.

 

Zweckverband Landraum Wißberg

Gründung:    

  1. April 2011

Vorsitzender:   

Markus Conrad (Bürgermeister VG Wörrstadt)

stellv. Vorsitzender:

Manfred Scherer (Bürgermeister VG Sprendlingen- Gensingen)

Aufgabe:    

Ziel ist die Entwicklung, Förderung und Unterhaltung eines Naherholungsgebietes auf dem Wißberg im Bereich  umliegender Gebietskörperschaften

Mitglieder:   

Die Verbands-Versammlung besteht aus den Vertretern der beteiligten sieben Ortsgemeinden

 
Erlebniswelt Wißberg gefördert durch
- den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
   Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete

-  im Rahmen des rhein-land-pfälzischen Entwicklungsprogramms „Agrarwirtschaft, Umweltmaßnahmen,
   Landentwickliung "Paul" , Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz