Die Sprendlinger Arena

Die Freilichtbühne in der Gemarkung Sprendlingen ist einem antiken römisches Amphitheater nachempfunden.

  • Arena1© GRAFIKDESIGN & FOTOGRAFIE Antonio Sarnjai
Auf dem Gelände sind in halbrunder Formation, fünf aus Steinquadern bestehenden Säulen installiert. Die Säulen sollen nach und nach im Laufe der Zeit künstlerisch bearbeitet werden. Von den ersten künstlerischen Arbeiten können Sie sich schon heute überzeugen. Sie können von der Arena aus weitere umliegende Attraktionen sehen und den schönen Panoramablick genießen. Sie finden hier auch einen Tisch des Weines, an dem Sie beim schönem Wetter einen unvergesslichen Sonnenuntergang genießen können. Kommen Sie bei schönem Wetter zur Arena und genießen Sie, vielleicht auch bei einem Glas Wein den Sonnenuntergang,  der in Verbindung mit den schon gestalteten Säulen eine unvergessliche Stimmung erzeugt.

 


 

Tisch des Weines

In den Anliegergemeinden des Wißberges finden Sie entlang der Rad- und Wanderwege Tische des Weines.

  • tischdesweines
Die Gäste sollen eingeladen werden, die rheinhessische Gastlichkeit kennen zu lernen und mit Freunden, Bekannten oder auch auf den Rad- und Wanderwegen neu geschlossenen Bekanntschaften, bei einer Brotzeit oder einem Glas Wein die schöne Fernsicht zu genießen. Die Tische bieten genügend Platz und mit etwas zusammenrücken, passt immer noch jemand dazu.

 


 

Seminar Pavillon

In südlicher Lages des Wißberges, in der Gemarkung Gau-Weinheim, präsentiert sich auf einem kleinen Aussichtsplateau der Seminarpavillon. 

  • Gau-Weinheimer-Seminarpavillion© GRAFIKDESIGN & FOTOGRAFIE Antonio Sarnjai
Es handelt sich hierbei um einen kleinen Pavillion mit ca. 20 m² Grundfläche der für kleinere Veranstaltungen wie geschaffen ist. Dem Häuschen ist eine kleine Terrasse vorgelagert mit einer sich anschließen Freifläche. Zur Ausstattung gehört auch der obligatorische „Tisch des Weines“ der die Gäste zum Verweilen einladen soll. Bei schönem Wetter können Sie einen herrlichen Panoramablick geniesen.

 


 

Vendersheimer Aussichtsturm

Westlich der Ortslage Vendersheim, in der Weinlage „Auf dem Sand“ ist der 5-geschossigen Weinbergs¬turm von weit her zu sehen.  

  • aussichtsturm
Die Plattform des Turmes hat eine Höhe von 15 Meter, was in Rheinhessen einmalig sein dürfte. Der Blick reicht bei schönem Wetter bis in den Rhein¬gau, Taunus, Odenwald, Donnersberg und Hunsrück. Der „Tische des Weines“ am Fuße des Turms läd zum Verweilen und vielleicht zu einem kleinen Picknick mit Aussicht ein.

 


 

Kreuzkapelle Wißberg

Von weit her ist unterhalb des Wißberg-Plateaus die Kreuzkapelle zu sehen.

  • Gau-Bickelheimer-Kreuzkapelle© GRAFIKDESIGN & FOTOGRAFIE Antonio Sarnjai
Die aus Sandstein erbaute Kapelle wurde im Jahr 1755 zu Ehren des heiligen Kreuzes geweiht. Während der Französischen Revolution wurde die Kapelle zerstört. Zwischen 1856 und 1893 schlugen aus widrigen Gründen der Wiedeaufbau der Kapelle fehl. Erst in den Jahren 1907 bis 1910 konnte die Kapelle erfolgreich errichtet werden. In den siebziger Jahren wurde eine Grundsanierung vorgenommen. Eine Besonderheit ist sicher, dass sich Hochzeitspaare in der Kapelle das "Jawort" geben können.

 

 

 

 

 

 
Erlebniswelt Wißberg gefördert durch
- den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
   Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete

-  im Rahmen des rhein-land-pfälzischen Entwicklungsprogramms „Agrarwirtschaft, Umweltmaßnahmen,
   Landentwickliung "Paul" , Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz