Der Wißberg


Mit rund 270 m über dem Meeresspiegel ist der Wißberg die zweithöchste Erhebung im Wein- und Hügelland Rheinhessen. Sein langgestrecktes Plateau verleiht ihm auch den Namen „Tafelberg“. Rund um die dortige Golfanlage verläuft ein rund 3,5 km langer Panoramaweg, der seinem Namen alle Ehre macht. Lassen Sie von dort Ihre Blicke in die ganze Region schweifen! Panoramareliefs geben Ihnen an ausgewählten Stellen eine erste Orientierung von dem, was es alles zu entdecken gibt.

  • SanktJohann_kirche©Robert Dieth dieth schröder-fotografie
Außerdem lohnt es sich, von dort in die Weinorte hinabzusteigen, denn auch die Zuwege haben viel Kultur zu bieten. Auf einem ausgebauten Wanderwegennetz durch Weinberge oder in die malerischen Ortskerne: Sie werden auf viel Historisches und neue Einrichtungen für den Gast stoßen.

An den Tischen des Weines können Sie mit Freunden in kleinen und großen Gruppen ausgiebig Rast machen.

  • tischdesweines© Christiane Hicking

Dabei erfahren Sie Wissenswertes zur Kultur der Umgebung, die sich seit Jahrhunderten dem Wein verschrieben hat. Für kleine Besucher gibt es ebenfalls Abwechslung. An sogenannten Rallyesteinen könnt Ihr Eure eigene Schnitzeljagd gestalten und einiges über die Orte erfahren.

Übrigens: Der Wißberg ist geologisch und archäologisch hoch interessant. Die archäologischen Funde sind in den umliegenden Landesmuseen zu besichtigen. Schautafeln an besonders auffälligen geologischen Formationen geben Ihnen einen kleinen Einblick in die spannende Erdgeschichte. Und wenn Sie lieber die schöne Aussicht genießen wollen, hätten wir auch das Richtige für Sie.

 

 
Erlebniswelt Wißberg gefördert durch
- den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
   Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete

-  im Rahmen des rhein-land-pfälzischen Entwicklungsprogramms „Agrarwirtschaft, Umweltmaßnahmen,
   Landentwickliung "Paul" , Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz